Feedback in GESS Q.

Bevor eine Onlinebefragung ins Feld geht, ist in der Regel eine inten­si­ve Abstimmung zwi­schen Programmierer und Kunde nötig. Auf einen Entwurf des Dienstleisters fol­gen Änderungswünsche des Kunden: Texte wer­den umge­schrie­ben und Antwortkategorien umbe­nannt, die Reihenfolge der Fragen ver­än­dert und die Seitenaufteilung ange­passt, Farbtöne kor­ri­giert und Logos ein­ge­fügt, usw. Dies kann sich ggfls. in meh­re­ren Korrekturschleifen wie­der­ho­len.

Setzen wir inhouse Onlinestudien mit unse­rem Softwaresystem GESS Q. um, haben wir die­se Absprachen bis­her häu­fig mit­hil­fe von Excel-Tabellen orga­ni­siert. Diese wer­den mit Anmerkungen, Kommentaren und Markierungen ver­se­hen und zwi­schen uns und unse­ren Kunden aus­ge­tauscht.

Um den Abstimmungsprozess zu sys­te­ma­ti­sie­ren und ein­deu­tig zu gestal­ten, wur­de GESS Q. um eine Feedback-Funktion erwei­tert. Hiermit ist es nun mög­lich, beim Durchklicken des Online-Fragebogens direkt im Browser Kommentare zu hin­ter­las­sen.

Mit feedback = yes; akti­vie­ren Sie die Feedback-Funktion. Wird ein Interview gestar­tet, erscheint in der lin­ken unte­ren Ecke das Feedback-Symbol. Mit Klick dar­auf öff­net sich ein Popup-Fenster, in das Anmerkungen geschrie­ben wer­den kön­nen.

Send’ legt das Kommentar im System ab. Im GESS Q.-Menü hat der Programmierer unter ‘Configure -> Feedback’ Zugriff auf das gesam­mel­te Feedback, das die Software in einer Tabelle anlegt: neben dem ein­ge­ge­be­nen Text wer­den des­sen Status und Erstelldatum, der dazu­ge­hö­ri­ge Screen, die Fallnummer und Systeminformationen (bspw. zum ver­wen­de­ten Browser), even­tu­el­le inhalt­li­che Rückmeldungen zum Feedback sowie die betref­fen­de Bildschirmansicht ange­zeigt.

Durch Anwählen des ‘Bearbeiten’-Symbols in der letz­ten Spalte kann der Bearbeiter die ein­zel­nen Feedbacks als ‘Done’ mar­kie­ren (es erscheint ein grü­nes Häkchen in der ers­ten Spalte) und/ oder dar­auf ant­wor­ten, zum Beispiel um Nachfragen an den Kunden zu stel­len.

Die Liste kann außer­dem in druck­fä­hi­ger Ansicht expor­tiert (Print) und so der Stand der gewünsch­ten Anpassungen an den Kunden zurück­ge­mel­det wer­den.

Wir emp­feh­len, das Feedback-Tool als Kommunikationskanal zwi­schen Programmierung und Kunde zu ver­wen­den und nur im Zuge des Fragebogen-Testens (Testmodus) zu akti­vie­ren. Setzen Sie dazu das Kommando in Ihrem Skript ein­fach in ein Define:

#ifdef testmode
    feedback = yes;
#endif

Übrigens: In unse­rem Neuigkeiten-Bereich fin­den Sie eine stets aktu­el­le Dokumentation aller Software-Erweiterungen, zum Beispiel auch die Darstellung einer SingleQ als Star-Rating (sie­he ers­tes Bild die­ses Blogbeitrags).